fbpx

Kostenfreies Erstgepräch

Du hast die Möglichkeit für ein 30 minütiges kostenfreies Erstgespräch. Via Telefon oder Skype. Bitte sende mir Deine Kontaktanfrage und ich setze mich umgehend mit Dir zwecks Terminvereinbarung in Verbindung.

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung und würde sehr gerne eine kostenlose Beratung in Anspruch nehmen.

#­t­u­e­K­U­N­S­T­u­n­d­r­e­d­e­d­a­r­ü­b­e­r­ #­t­u­e­K­U­N­S­T­u­n­d­r­e­d­e­d­a­r­ü­b­e­r­ #­t­u­e­K­U­N­S­T­u­n­d­r­e­d­e­d­a­r­ü­b­e­r­ #­t­u­e­K­U­N­S­T­u­n­d­r­e­d­e­d­a­r­ü­b­e­r­ #­t­u­e­K­U­N­S­T­u­n­d­r­e­d­e­d­a­r­ü­b­e­r­ #­t­u­e­K­U­N­S­T­u­n­d­r­e­d­e­d­a­r­ü­b­e­r­ #­t­u­e­K­U­N­S­T­u­n­d­r­e­d­e­d­a­r­ü­b­e­r­ #­t­u­e­K­U­N­S­T­u­n­d­r­e­d­e­d­a­r­ü­b­e­r­ #­t­u­e­K­U­N­S­T­u­n­d­r­e­d­e­d­a­r­ü­b­e­r­ #­t­u­e­K­U­N­S­T­u­n­d­r­e­d­e­d­a­r­ü­b­e­r­ #­t­u­e­K­U­N­S­T­u­n­d­r­e­d­e­d­a­r­ü­b­e­r­ #­t­u­e­K­U­N­S­T­u­n­d­r­e­d­e­d­a­r­ü­b­e­r­ #­t­u­e­K­U­N­S­T­u­n­d­r­e­d­e­d­a­r­ü­b­e­r­ #­t­u­e­K­U­N­S­T­u­n­d­r­e­d­e­d­a­r­ü­b­e­r­ #­t­u­e­K­U­N­S­T­u­n­d­r­e­d­e­d­a­r­ü­b­e­r­ #­t­u­e­K­U­N­S­T­u­n­d­r­e­d­e­d­a­r­ü­b­e­r­ #­t­u­e­K­U­N­S­T­u­n­d­r­e­d­e­d­a­r­ü­b­e­r­ #­t­u­e­K­U­N­S­T­u­n­d­r­e­d­e­d­a­r­ü­b­e­r­ #­t­u­e­K­U­N­S­T­u­n­d­r­e­d­e­d­a­r­ü­b­e­r­ #­t­u­e­K­U­N­S­T­u­n­d­r­e­d­e­d­a­r­ü­b­e­r­
11. Dezember 2018

Künstleragenturen & Netzauftritt

Kategorie: BLOG

Künstleragenturen & Webdesign

Eine Künstleragentur vertritt ein exklusives Kontingent von Künstler.innen und wirbt für sie:
Sie verhandelt deren Verträge, bucht Reisen und Unterkünfte, vermittelt sie an Casting Direktor.innen, Intendant.innen, Veranstalter.innen und wirkt als Karriereberaterin Um ihre Künster.innen auch im Web sichtbar zu machen, verfügt fast jede Agentur über eine eigene Website.

Die Gestaltung dieser Webseiten könnte nach Ansicht der mARkTfrau allerdings häufig verbessert werden.

Mit unseren Kommunikationskanälen im Netz präsentieren wir immer auch eine innere Haltung. Wir signalisieren unter Umständen, welchen Wert wir unseren Mitarbeiter.innen und Produkten beimessen. Die weitverbreitete Meinung, dass eine Website lediglich als Informationsträger fungiere, hält sich in der Kulturszene bedauerlicherweise extrem hartnäckig. Ausgerechnet im Kultursektor, der allerorten farbig, vielfältig und kreativ agiert, präsentiert man sich im Netz oft eintönig. Im Sinne von von Paul Watzlawick, der sagt, dass »man nicht nicht kommunizieren kann«, sollte unser Augenmerk unbedingt mehr auf der Art und Weise der Präsentation liegen.

Konkret:

  • Eine Website von der Stange (ein gekauftes Theme) ohne Aufbereitung durch einen kunstaffinen Grafikdesigners wirkt billig und lieblos.
  • Künstlerfotos aus unterschiedlichen Perspektiven und schlechter Auflösung auf der Website wirken konzeptlos und beliebig.
  • Die Farben Samtrot und Schwarz inkl. geschwungener, altertümlicher Typografie wirken einfallslos und rückschrittlich,

sind nur einige Beispiele einer Gestaltung, die aus meiner Sicht Klischees und Geschmacklosigkeiten transportieren.

Eine Künstleragentur macht u.a. Werbung für die Qualität ihrer Künstler.innen. Entsprechend qualitativ sollte auch die Webseite aufbereitet sein und eine Möglichkeit dafür sind z. B. hochwertige, künstlerische Bilderwelten, welche einem klaren und eigenen Konzept folgen.
Qualitativ gleichwertige Bilder erzeugen nebenbei natürlich auch Gleichberechtigung.

Die Webseite eines Unternehmens sollte nach Ansicht der Autorin einladend sein und die klaren Leitlinien, Überzeugungen und das künstlerische Profil schon durch die Gestaltung spürbar und erfahrbar werden lassen. Der Besuch der Homepage sollte vor allem auch Freude bereiten und zum Verweilen einladen.

Wenn eine Künstleragentur z. B. in »ABOUT US« als Leitlinie ihren besonders engen und persönlichen Kontakt mit ihren Künstler.innen hervorhebt, dann sollte sich diese Nähe auch auf der Seiten vermitteln. Sei es durch eine besondere Aufbereitung der Lebensläufe, warme Farbgebung oder entsprechende Fotografien.

Eine hochwertige Website mit klarer Aussage ist natürlich zeit- und kostenintensiv. Hier hilft der Gedanke an Investment Return. Eine klare Definition und Ausformulierung der Organisationsidentität vereinfacht nicht nur die interne Kommunikation, sie vermindert Reibungsverluste und generiert damit effizientere Arbeitsabläufe. Eine klare Botschaft sorgt für Differenzierung und Profilierung gegenüber den Mitbewerbern. Das wiederum erleichtert im speziellen Fall die Entscheidung der Kunden, aber auch der Künstler.innen.

Kai Uwe Hellmann hält fünf grundlegende Funktionen in seinem Buch »Soziologie der Marke« für maßgeblich:

  • Unterscheidungs- und Identifizierungsfunktion
  • Entlastungs- und Orientierungsfunktion
  • Garantie- und Vertrauensfunktion
  • Prestige- und Identifikationsfunktion
  • Kommunikations- und Inklusionsfunktion

(vgl. HELLMANN, 2003, S. 16)

Die Empfehlung der mARkTfrau für die Künstleragenturen wäre, sich ausschließlich an ein branchenkundiges und professionelles Unternehmen zu wenden. Und manches Mal kann der Aufbau deren Webseite bereits wegweisend für eine richtige Entscheidung sein.

 

 

 

 

 

  • auf facebook teilen
  • auf twitter teilen